Aktuelle Informationen von Solecu Tours zum Coronavirus

 

Seit Mitte Februar 2020 hat das neue Coronavirus (Covid-19) auch Lateinamerika erreicht und breitet sich hier wie auch in anderen Ländern weltweit rasant aus. Der Schutz und die Gesundheit unserer Reisenden haben für uns höchste Priorität. In allen unseren Reiseländern zählen zu den zahlreichen Sicherheitsmaßnahmen die Einstellung des Flugverkehrs, landesweite Ausgangssperren und Einreiseverbote für Europäer. Die Verunsicherung, die sich dadurch für unsere Reisenden ergibt, können wir sehr gut nachvollziehen. Durch die nachfolgenden Informationen möchten wir daher klären, wie wir gemeinsam die beste Lösung für den Umgang mit Ihren Reisen im Zusammenhang mit der aktuellen Situation durch das Coronavirus finden können.

 

Unter den derzeitigen Umständen ist es notwendig, gemeinsam verantwortungsvoll zu handeln und all diejenigen Einschränkungen in Kauf zu nehmen, die nötig sind, um Neuinfektionen weitestgehend zu vermeiden. Derzeit ist es uns daher zu Ihrem eigenen Schutz wie auch durch die zahlreichen geltenden Sicherheitsmaßnahmen nicht möglich, Reisen nach Lateinamerika durchzuführen. Selbstverständlich verstehen wir, dass Sie Ihre Reise bereits lange im Voraus geplant und sich darauf gefreut haben und auch für uns als Reiseveranstalter stellen die weltweiten Auswirkungen des Coronavirus eine große Herausforderung dar. Gerne erklären wir uns daher bereit und bitten Sie explizit darum, Ihre Reise anstelle einer Stornierung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, zu welchem wir sowohl Ihre gesundheitliche Sicherheit als auch einen reibungslosen Ablauf Ihrer Reise gewährleisten können. Wir bitten Sie diesbezüglich um Ihr Verständnis und um Ihre Mithilfe.

 

Derzeit ist die zeitliche Ausweitung der Reiseeinschränkungen für uns leider nur sehr schwer absehbar. Wir bitten Sie daher um Geduld, was Reisen angeht, die ab Juli 2020 stattfinden sollen. Über neue Informationen halten wir Sie gerne auf dem aktuellen Stand. Und selbstverständlich kontaktieren wir Sie, falls Ihre gebuchte Reise von den Einschränkungen bereits absehbar betroffen sein sollte, auch persönlich. Wir empfehlen Ihnen jedoch in jedem Fall, sich durch die Nachrichten und insbesondere durch die vom Auswärtigen Amt zur Verfügung gestellten Hinweise über die aktuelle Situation in Ihrem jeweiligen Reiseland zu informieren.

 

Gerne stehen wir Ihnen weiterhin zu unseren gewohnten Bürozeiten von 15 bis 20 Uhr zur Verfügung unter der Telefonnummer 04161 6524456, um gemeinsam mit Ihnen eine Anpassung Ihrer Reiseplanung vorzunehmen. Anfragen für Reisen zu späteren Zeitpunkten (ab Herbst 2020) nehmen wir nach wie vor gerne entgegen.