Ecuador - zwischen Äquator und Galápagos Inseln

 

ecuador regenwald

Wo liegt Ecuador?

Ecuador liegt im Nordwesten Südamerikas direkt an der Äquatorlinie. Die Fläche beträgt 283.567 km², auf der etwa 15 Millionen Ecuadorianer leben. Im Norden grenzt das Land an Kolumbien und im Süden und Osten an den Andenstaat Peru. Die geographisch privilegierte Lage direkt am Äquator (Breitengrad 0°) teilt das kleine Land grob in vier völlig unterschiedliche Welten.

Hierzu zählen das » Naturparadies Galápagos, die » Pazifikküste oder auch "Costa", das » Andenhochland , "Sierra" genannt,  mit den wunderschönen UNESCO-Weltkulturerbe-Städten Quito und der Kolonialstadt Cuenca, der "Avenida der Vulkane" sowie das » Amazonastiefland mit dem Cuyabeno Wildlife Rerserve und dem Yasuni National Park. Die einzelnen Regionen wiederum weisen ganz eigene makro- und mikroklimatische Ökosysteme auf. So gibt es östlich und westlich der Andenkordilleren jeweils Nebelwälder, welche sich jedoch durch Flora und Faunaunterscheiden.

 

 

Was ist das Besondere an einer Ecuador Reise?

Salsacas Markt

 

Ecuador zählt zurecht zu den 17 artenreichsten Ländern der Welt und in kaum einem anderen Land kann man in kürzester Zeit so facettenreiche Landschaften auf einer Rundreise im Wechsel erleben. Schneebedeckte Vulkane mit Höhen über 5.000 m, mystische Nebelwälder, tropischen Regenwald, Kakao- und Mangoplantagen sowie Sandstrände sind von der Hauptstadt Quito aus in nur wenigen Stunden zu erreichen. Eine » Ecuador Reise ist oft auch eine Reise der Superlative. Flora- und Faunainteressierte werden verblüfft sein: Über 25.000 Pflanzenarten wachsen hier - darunter etwa 20 % endemische - und über 5.000 Orchideenarten, tausende Vogel-, Schmetterlings- und Fischarten sowie hunderte Frosch- und Fledermausarten sind hier heimisch. Extremsportler finden paradiesische Outdoorbedingungen: Bergsteigen auf aktiven Vulkanen, Kanuwanderungen im Regenwald, Rafting auf Stromschnellen, Surfen im Pazifik und Schnorcheln und Tauchen mit Schildkröten, Seelöwen und Haien auf den » Galapagos-Inseln.

 

Welche Highlights erwarten mich auf einer Reise nach Ecuador?

 

Kulturell hat Ecuador als Reiseland ebenfalls viel zu bieten. Die Haupstadt Quito wurde im Jahre 1978 als erste Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe  ernannt. Die Altstadt zählt zu den historisch größten und am besten erhaltenen Städten Lateinamerikas und ist wahrlich ein Freilichtmuseum.

Nicht fehlen dürfen auf einer Rundreise die Kolonialstadt Cuenca, Riobamba oder Loja. Veilchenohr-Kolibri

Die Ruinenstätte Ingapirca zeugt von der prähispanischen Kultur und ist die größte Cañari- und Inkastätte Ecuadors.

Die etwa 13 indigenen Gruppen Ecuadors haben viele der Traditionen, Riten, Sprachwendungen, Mythen, Legenden und Feierlichkeiten ihrer Vorfahren erhalten. Kunsthandwerk ist besonders in den Anden lebendig - etwa auf dem farbenfrohen Samstags-Markt in Otavalo, dem Donnerstags-Markt in Saquisili oder den "Panama"-Hutfabriken in Cuenca.

Daneben erwarten Sie die spannenden Regenwaldgebiete sowie die faszinierenden Galápagos-Inseln.

 

Entdecken Sie diese Kultur-, Arten- und Naturvielfalt des kleinen südamerikanischen Staates am Äquator auf einer » Ecuador Individualreise, auf einer» Gruppenreise durch Ecuador oder einer »thematischen Rundreise, oder Sie ergänzen Ihre Südamerika Reise um einen Besuch in Ecuador auf einer » Kombinationsreise.