galapagos-tauchreisen

 

Tauchreisen durch den Galápagos-Archipeltauchen-galapagos

Ein besonderes Erlebnis ist die Erkundung der einzigartigen Unterwasserwelt der Galápagos-Inseln - der Traum eines jeden Tauchers! Das maritime Leben im pazifischen Ozean ist so vielfältig, wie sonst nirgends auf der Welt. Es gibt nicht nur schöne tropische Fische, sondern auch Seelöwen, Pinguine, Schildkröten, Delphine, Wale und sogar die Möglichkeit Hammerhaie zu entdecken.

Kurz gesagt: Hier erwartet Sie ein unvergessliches Erlebnis an einem der spektakulärsten Orte der Welt!

 

Generell gibt es zwei Möglichkeiten die Unterwasserwelt von Galápagos zu erkunden:

    Die erste Möglichkeit ist das so genannte ,live-aboard'. Ein ,live-aboard' Trip ist optimal um die Unterwasserwelt der Inseln zu entdecken. Normalerweise dauern diese Trips 8 Tage und es gibt 2-3 Tauchgänge pro Tag. Gelegentliche Landgänge gehören ebenfalls zum Programm, auf denen die Flora und Fauna jeder Insel erkundet wird. Tauchgänge bei Nacht sind auch möglich!

    Bitte buchen Sie Ihren Urlaub rechtzeitig, mindestens einige Monate vorher, da ,live-aboards' sehr schnell ausgebucht sind

    (so wie alle Kreuzfahrten auf den Galápagos-Inseln).

    Die zweite Möglichkeit sind Tauchausflüge von einem Hotel aus. Wenn Sie in einem Hotel übernachten,

    können Sie die Tauchausflüge direkt im Hotel buchen. So können Sie einen entspannten Aufenthalt im Hotel genießen und

    außerdem das Leben auf dem Meer und unter Wasser kennenlernen.

 


Tauchplätze auf den Galápagos-Inseln

So spannend die Galápagos-Inseln an Land sind, so vielfältig und aufregend sind sie auch unter Wasser. Jeder Tauchplatz ist einmalig und hat seine eigenen Highlights, Besonderheiten und einen anderen Schweirigkeitsgrad. Seit 2011 hat der Nationalpark für jeden Tauchspot Tauchpläne festgelegt, um eine Abnutzung und Schädigung dieser einzigartigen Plätze zu verhindern. Folgende Tauchplätze können in den Tagestouren angesteuert werden:

  • Insel Mosquera und North Seymour

Mosquera ist eine sehr lange Sandbank, die sich von Norden nach Süden zwischen Baltra und Seymour erstreckt. Vom Itabaca-Kanal aus benötigt das Schiff etwa 30 Minuten. Beim Schnorcheln können Sie viele Seelöwen mit Ihrem Nachwuchs beobachten. Sie schwimmen im klaren Wasser bis zu einer Tiefe von 4,5 Metern genauso wie zahleiche Meeresleguane. Auf der Ostseite der Insel Mosquera, die aus einer Wand mit großen Löchern besteht, können Sie Weißspitzhaie, Galápagos-Haie, Meeresschildkröten, große Gartenaale sowie Moränen sehen. Die Strömungen kommen meist von Osten und können in den Kanälen im Norden und Süden stark sein.

Ideal für: Fortgeschrittene/Profis


Die Insel North Seymour, benannt nach Lord Hugh Seymour, liegt nördlich von Baltra. Die Bootsfahrt dauert etwa 30 Minuten vom Itabaca-Kanal und die Insel ist etwa 1,9 km² groß;. Es gibt viele verschiedene Tauchplätze rund um North Seymour und auf jeden, ob Anfänger oder Profi warten spannende Tauchgänge. Taucher können hier eine tolle Unterwasserflora erkunden und Gartenaale, tropische Fische, die zwischen den Riffen schwimmen, Sadinen und Weißspitzhaie sowie Wasserschildkröten aus nächster Nähe in ihrer natürlichen Umgebung sehen- ein wunderschöner Anblick!

Ideal für: Fortgeschrittene/Profis

.

  • Plazas und Gorden Rocks

.

An der Ostseite von Santa Cruz befindet sich der Tauchplatz Plaza, der hauptsächlich für Kurse und Check Dives genutzt wird. Plazas sind zwei Inseln, die durch einene kleinen Kanal in Plaza Nord und Plaza Süd getrennt sind. Der Boden besteht aus feinem Sand und Lehm und die Strömung ist eher schwach. Es gibt hier einige Seelöwenkolonien, die Sie bei Ihren Tauchgängen begleiten und mit Ihnen spielen wollen. Vorsicht bei den Männchen! Sie mögen es gar nicht, wenn Taucher zu nah an Ihre Weibchen kommen. An der Südküste sind vor allem Falterfische, Demoiselles, Brassen, junge Barrakudas und Haie zu finden, während das Meer an der Nordküste ruhiger ist und zum erkunden der interessanten Felsformationen einlädt.

Ideal für: Einführungen/Anfänger/Kurse

Der Tauchplatz Gordon Rocks liegt nördlich von Plazas an der Ostküste der Insel Santa Cruz und wird von zwei verschiedenen Seiten angefahren. Man benötigt etwa 40 Minuten mit dem Boot von Puerto Ayora oder 20 Minuten vom Itabaca-Kanal. Gordon Rocks ist vor allem bekannt für: Schildkröten, tropische Fische, Hammerhaie, Galápagos-Haie, Schwarzspitz- und Weißspitzhaie, Moränen, gefleckte Adlerrochen, Stachelrochen und verspielte Seehunde. Die Felsenformation ist auf der ganzen Welt berühmt und eine der beliebtesten Tauchplätze auf den Galápagos-Inseln. Die Strömungen hier können stark sein, deswegen ist dieser Tauchplatz nur für erfahrene Taucher zu empfehlen. Im Inneren des Kraters begegnen Ihnen Schulen von Hammerhaien, Rochen, Weißspitzhaien und mit etwas Glück Wasserschildkröten. Die maximale Tiefe beträgt 30 m und die Strömungsverhältnisse variieren je nach Jahreszeit.

.

Ideal für: Fortgeschrittene/Profis

  • Bartolomé und Cousin's Rock

Bartolomé ist eine vulkanische Islote an der Ostküste der Insel Santiago. Man benötigt etwa 90 Minuten mit dem Boot vom Itabaca-Kanal. Die Insel ist etwa 1,2 km² groß. Die Unterwasserwelt bei Bartolomé besteht hauptsächlich aus Stachelrochen, Schildkröten, Weißspitzhaien, Pinguinen und Wirbellosen. Die hier lebenden kleinen Galápagos-Pinguine sind die am nödlichsten lebende Unterart. Dieses Gebiet ist außerdem Brut- und Nestplatz für grüne Meeresschildkröten. Die Landschaft ist hier an Land und unter Wasser bezaubernd schön, was diesen Tauchplatz zu einem ganz besonderen Ort macht. Die Strömung variiert von mild bis mittelstark, je anch Jahreszeit. Die Sicht ist an den meisten Tagen gut.

.

Ideal für: Anfänger/Fortgeschritt

.

In der Nähe der Insel Bartolomé liegt die kleine Islote Cousin's Rock. Daher werden diese beiden Tauchplätze oft miteinander kombiniert. Die Fahrt dorthin dauert etwa zweieinhalb Stunden mit dem Boot vom Itabaca-Kanal. Cousin's Rock ist bekannt für Steilwandtauchen und eine bunte Unterwasserwelt mit Seelöwen, Hammerhaien, Adler- und Manta-Rochen, Seepferdchen, Tintenfischen, Barrakudas und tropischen Fischen. Dieser Tauchplatz ist nur für erfahrene Taucher empfehlenswert, da die Strömung durch die Steilwand und den nahe gelegenen Kanal sehr stark sein kann. Dieser Tauchplatz gilt als einer der besten auf Galápagos.

.

Ideal für: Fortgeschrittene/Profis

  • Floreana

.

Die Insel Floreana liegt 50 km südlich von Santa Cruz. Die Überfahrt dauert von Puerto Ayora aus etwa 2 Stunden. Die Insel ist etwa 173 km² groß. Es gibt zwei Tauchplätze, die Sie besuchen können:

- Champion: Eine kleine Insel, die nahe an der Hauptinsel liegt und sehr schöne Steilwände bietet, die mit Korallen überwachsen sind. Die maximale Tauchtiefe liegt hier bei 20 Metern. Die Strömung ist mild und der Tauchgang ein Drift Dive. Taucher können hier vor allem Barrakuda-Schulen, Weißspitz- und Galápagos-Haie, schwarze Korallen, Moränen, Hammerhaie und Adlerrochen sehen.

- Enderby: Dieser Tauchplatz war ursprünglich ein Vulkan, doch Wind und Wasser haben die eine Seite des Vulkans erodiert, so dass Taucher nun das Innere des Kraters erkunden können. Neben interessanten Steinformationen tummeln sich hier verschiedene Fischschulen, sowie Rochen, Seelöwen, Haie und Putzerstationen für Haie und Schildkröten. Die maximale Tiefe beträgt hier 25 Meter, gelegentlich kommen hier allerdings stärkere Strömungen vor.

.

Ideal für: Anfänger/Fortgeschrittene/Profis

.

 

 

Galapagos Inseln

 

 

 

 

 

 

Galapagos

 

 

 

 

 

 

Galapagos Seestern

 

 

 

 

 

 

Galapagos-Leguan

Zusätzliche Informationen:

  • Nicht alle Tauchgebiete sind für alle Niveaus zu empfehlen. Es gibt Tauchgebiete für Anfänger und spezielle Gebiete für fortgeschrittene Taucher.
  • Anfänger müssen mindestens 5 bis 30 Tauchgänge gemacht haben, Fortgeschrittene 30 bis 100.
  • Es wird nicht tiefer als 30 Meter getaucht und niemand darf ohne Unterstützung des Dive Masters tauchen.
  • Das Mindestalter zum Tauchen beträgt 12 Jahre.
  • Die Qualität der Tauchgänge hängt von den Wasserbedingungen ab (Strömungen, Wind, Klima, Temperatur usw.)
  • Die Tauchausrüstung ist teilweise inklusive (Fragen Sie uns!).

 

Achtung: Aufgrund der neuen Regelungen anlässlich der Drohung der UNESCO, dem Galápagos-Archipel die Auszeichnung als Weltnaturerbe abzuerkennen, könnte es sein, dass die beschriebenen Möglichkeiten nur mit Einschränkungen durchgeführt werden können.

 

Einige Einschränkungen sind:

  • Es ist nicht mehr möglich eine Landtour mit einer Tauchtour in derselben Reise zu kombinieren.
  • Die Tauchtouren dürfen nicht länger als 8 Tage dauern.
  • Ab 2010 gibt es 6 Jachten, die die ,live-aboard' Möglichkeit anbieten dürfen. Zu diesen gehören: Aggressor I, Aggressor II Humboldt, Galapagos Sky und Nautilus

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

 

Solecu Tours GmbH

Am Ilsebach 1

21614 Buxtehude

Tel: +49 (0)4161 6527772

Fax: +49 (0)4161 6527658

CSR solecu tours forum anders reisen solecu tours klimaschutz atmosfair solecu tours
© Solecu Tours GmbH 2006-2017| Alle Rechte vorbehalten | Amtsgericht Tostedt, HR B 203614