Guajira Halbinsel – 4 Tage/ 3 Nächte

Guajira: Wüstenartige Halbinsel im nördlichsten Teil KolumbiensGuajira Halbwüste, Kolumbien

Machen Sie sich auf eine Reise durch die schöne Guajira Halbinsel, die den geografischen Norden Südamerikas repräsentiert. Mit ihren exotischen Stränden, den Sanddünen und fantastischen Sonnenuntergängen werden Besucher immer wieder aufs Neue beeindruckt!

Im Gegensatz zum restlichen Teil Kolumbiens, ist die Guajira Halbinsel eine trockene und wüstenartige Region. Die Wayuu sind der größte indigene Stamm Kolumbiens. In Ihrer Region haben Sie mit starken Winden, die die Ansammlung von Wasserquellen an der Oberfläche verhindern, zu kämpfen. Die Region charakterisiert sich durch eine spärliche Vegetation, in der Kakteen & Cardonales überwiegen. Eine exotische Ausnahme in der Vegetation bildet die Serrania de la Macuira, welche auf einer Höhe von 850 Meter sogar einen Nebelwald inmitten der Wüstenlandschaft aufweist. 

Lernen Sie diese einzigartige Region Kolumbiens selbst kennen! Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und Kombinationsmöglichkeiten zur Seite.

Guajira Halbinsel

1. Tag: Salzfelder von Manaure – Cabo de la Vela – Ojo de Agua – El Faro

Sie fahren von Riohacha nach Uribia. Nach einem landestypischen Mittagessen geht es weiter zu den Salzfeldern von Manaure, wo Sie die industrielle und handwerkliche Produktion von Salz beobachten können. Anschließend fahren Sie durch die Halbwüste bis Cabo de la Vela. Nach dem Einchecken im Hotel (Meerlage) besuchen Sie den Strand „Ojo de Agua“ und genießen den spektakulären Sonnenuntergang vom Leuchtturm „El Faro“ aus. Anschließend kehren Sie zum Hotel zurück und essen zu Abend.

2. Tag: Parque Eólico – Tradition und Kultur (Wayuu Indianer) – Sanddüne & Lagune

Nach dem Frühstück in Cabo de la Vela fahren Sie nach Nazareth. Unterwegs besuchen Sie den Parque Eólico von Puerto Bolivar (Windkraftpark), die Buchten von Portete und Honda, die Rancherías (traditionelle Höfe) der Wayuu Indianer in Buenos Aires und La Unión, die Ortschaft Pusheo (Mittagessen), die Sanddünen und die Lagune „Laguna de los Patos“ in Puerto Estrella. In Nazarath angekommen, bringen wir Sie zu einer typischen Ranchería, in der Sie heute übernachten.

Guajira: Wayuu bei der Herstellung typischer Stofftaschen, Kolumbien

3. Tag: Oase Serranía de la Macuira – Dünen von Taroa – Leuchtturm Punta Gallinas

Nach dem Frühstück, machen Sie einen Spaziergang zur Oase der Serranía de La Macuira. Ihr Mittagessen nehmen Sie in Nazareth zu sich, bevor Sie zu den Dünen von Taroa fahren und den Leuchtturm von Punta Gallinas, der als nördlichster Punkt Kolumbiens gilt, besuchen. Abends können Sie einen spektakulären Sonnenuntergang genießen und beziehen anschließend eine Ranchería in Punta Gallinas.

4. Tag: Bootfahrt durch Bucht Hondita – Inselbesuch – Strände

Heute morgen fahren Sie mit einem Motorboot durch die einzigartige Bucht Hondita, besuchen eine Insel, so wie die Strände Punta Aguja, La Boquita und Playa de Pusheo. Nach dem Mittagessen fahren Sie zurück nach Riohacha.

Sanddüne an der Küste der Guajira Halbinsel, Kolumbien

 

»Den Preis für diesen Baustein erhalten Sie gern auf Anfrage.

Ȇbersicht Reisebausteine

Inklusivleistungen des Reisebausteins: 

·       3 Übernachtungen in typischen Rancherias 
·       Mahlzeiten laut Programm: 3xF, 4xM, 3xA 
·        Alle Fahrten im privaten
Fahrzeug/ Geländewagen
·        Durchgehende spanischsprachige
Re   Reiseleitung

·        Alle Eintrittsgelder laut Programm

Nicht inkludiert:

·         Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
·         Trinkgelder und persönliche Ausgaben
·         Reiseversicherung

 

Optional:

·         Reiseleitung auf Englisch, Deutsch oder  F   Französisch
·         Tour ab/ bis Santa Marta