Von Festen und Feierlichkeiten in Kolumbien

Feste, Barranquilla, Kolumbien

Feste und Feierlichkeiten in Kolumbien (Foto: Solecu Tours)

Jeder, der einmal in Kolumbien war, weiß: Die Kolumbianer lieben es zu feiern. Kein Wunder also, dass es das ganze Jahr über viele Feste und Feierlichkeiten gibt. Überall im Land trifft man dann auf fröhliche Kolumbianer, die ausgelassen und friedlich miteinander lachen, tanzen und singen. Wer möchte, kann in jedem Monat des Jahres auf einem Fest die Kultur des Landes und die warmherzigen, aufgeschlossenen Kolumbianer kennen lernen.
Nachdem wir euch bereits über den Karneval in Barranquilla und der Semana Santa berichtet haben, möchten wir euch heute einen Einblick in eine kleine Auswahl an weiteren Festen dieses feierwütigen Volkes geben.

 

Carnaval de Blancos y Negros – Karneval der Schwarzen und Weißen

Kaum ist das alte Jahr vorbei, gehen auch schon die Feste im neuen Jahr los. Und zwar mit einer der wichtigsten Karnevalsfeiern Lateinamerikas, dem Karneval der Schwarzen und Weißen in Pasto. Tatsächlich starten die Feierlichkeiten bereits am 28. Dezember mit festlichen Umzügen um der Umwelt und dem Wasser zu danken, bis im Januar das eigentliche Highlight des Karnevals beginnt. Am 05. Januar reiben die Teilnehmer ihre Gesichter mit schwarzem Fett ein um den Tag der Schwarzen zu feiern, während man sich am 06. Januar mit weißem Mehl schminkt um den Tag der Weißen zu feiern. Diese Tage symbolisieren Gleichheit, Respekt und Toleranz gegenüber unterschiedlichen Kulturen und Ethnien.  Daher gehört der Carnaval de Blancos y Negros auch seit 2009 zur Liste der  UNESCO Weltkulturerben.

Feier, Kolumbien, Pasto

Carnaval de Blancos y Negros (Foto: Vivir Colombia)

 

Feria de las Flores – Blumenfest von Medellín

Im August verwandelt sich die zweitgrößte Stadt Kolumbiens für zehn Tage in ein kunterbuntes Blumenmeer. Zäune und Balkone, Terrassen und Gärten werden dann mit wunderschönen Blumen geschmückt und verziert. Während diesen Tagen finden zahlreiche Paraden und Veranstaltungen statt und man kann sich auf Livemusik und DJ’s in den Straßen von Medellín freuen. Im Mittelpunkt der Feria de las Flores steht aber die Blumenparade. Dabei werden große Gestecke, die mit bis zu 70 verschiedenen Blumensorten geschmückt sind, von Trägern auf dem Rücken durch die Stadt getragen. Die sogenannten Silleteros wiegen bis zu 70 kg und ziehen begeisterte Besucher aus der ganzen Welt an.

IMAGEN-16210923-2.png

Feria de las Flores in Medellín (Foto: El Tiempo)

 

Feria de Calí – Volksfest in Calí

Die Kolumbianer beenden das Jahr mit dem wohl bekanntesten Musikfestival Lateinamerikas, dem Feria de Calí. Zwischen dem 25. und 30. Dezember spielen Musiker aus Mittel- und Südamerika, Kuba und der Karibik Livekonzerte und bringen die Menschen zum Tanzen. Es wird zu den verschiedensten Musikrichtungen gesungen und gefeiert: Von Cumbia über Vallenato bis Raggae.  Das Hauptaugenmerk liegt allerdings auf der Salsa Musik, für die Calí weltweit bekannt ist. Zu den schönsten Tönen verschiedener Salsa-Orchester werden Tanzwettbewerbe sowie Reiterumzüge veranstaltet und Schönheitsköniginnen gewählt.

Feste, Cali, Kolumbien

Feria de Cali (Foto: Corfecali)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.