Quito: World Travel Award und die schönsten Plätze Quitos

Ecuador Highlight: Fantastischer Blick auf Quito und die umliegenden Vulkane

Ecuador Highlight: Fantastischer Blick auf Quito und die umliegenden Vulkane

Quito wurde in diesem Jahr mit dem World Travel Award ausgezeichnet, dem „Oskar der Tourismusbranche“ und ist somit die führende und beliebteste Destination Südamerikas 2014.

Die Hauptstadt Ecuadors, mit einer Einwohnerzahl von 2,2 Mio, prägt eine faszinierende Geschichte. Mit dem Eintreffen der Konquistadoren, der Zerstörung der Inkabauten und dem Wiederaufbau von Bauten im Stil des Barrock, entwickelte sich Quito in eine Stadt mit vielen Facetten.

Quito ist eine wunderschöne Großstadt, mit vielen Ausblicken und einem blühenden Leben, außerdem es gibt viele Plätze, Museen, Bauten und Aussichtspunkte, die jeder Ecuador Reisende gesehen haben muss.

Der Teleférico

Einer davon ist der Teléferico. Der Teléferico ist eine Seilbahn, die ihre Passagiere auf eine Höhe von 4.000 Metern bringt. Man steigt am Stadtrand in eine Gondel an der Talstation ein und schon beim Hinauffahren genießt man die tolle Aussicht. Bei wolkenfreiem Himmel hat man einen fantastischen Ausblick auf die ganze Stadt, die Gebirgskette und den Cotopaxi (5.887 m).

La Mitad del Mundo

Mitad del Mundo - die Mitte der Welt, Ecuador

Mitad del Mundo – die Mitte der Welt

die schönsten Plätze Quitos: Äquator

Nord- oder Südhalbkugel? In Quito nur einen kleinen Sprung entfernt

Aber nicht nur in der Luft, sondern auch auf der Erde gibt es jede Menge zu entdecken. Eine Fahrt in den Norden bringt Reisende zum „Mitad del Mundo“, der Mittellinie der Erde. Es ist der Ort, an dem im 18. Jhd. französische Forscher und ein ecuadorianischer Kartograf die Vermssung der Äquatorlinie vorgenommen haben, sich jedoch um genau 180 Meter vermessen haben. Heute steht an diesem Ort das Denkmal des Mitad del Mundo. Nur wenige Meter weiter kommt man zum Museum Inti Ñan. Sie erhalten einen Einblick in die Kulturen der verschiedenen Regionen Ecuadors und können an Experimenten teilnehmen, bei denen einem die verschiedenen Kräfte des Äquators demonstriert werden. Und die Gelegenheit mit nur einem Schritt die Hemisphäre zu wechseln, ist ein tolles Erlebnis, welchen man nicht jeden Tag erlebt, oder?

Die historische Altstadt

Vom Norden Quitos geht es jetzt in den Süden der Stadt. In das berühmte Centro Historico, das von der UNESCO zum ersten Weltkulturerbe ernannt wurde. In der historischen Altstadt findet man die ältesten Bauten, die auf viele historische Momente zurückblicken. Wie zum Beispiel die Iglesia San Francisco, die älteste Kirche Quitos, die umgeben von einem der größten Plätze Quitos ist. Der Bau der Kirche begann 1535, nach dem Eintreffen der Konquistadoren. Die Kirche wurde im Stil des Barrock erbaut, einem Baustil der europäischen Kunstgeschichte. Sie wurde auf den Trümmern eines zerstörten Inka Tempels errichtet, weshalb die Kirche höher liegt, als die anderen Bauten. Bis zur Fertigstellung dauerten es etwa 100 Jahre.

La Ronda

die schönsten Plätze Quitos: La Ronda (Ecuador)

La Ronda – auch für Familien mit Kinder eine schöne Abwechslung

Eine der berühmtesten Straßen des Centro Historico und der schönsten Plätze Quitos ist die Straße „La Ronda“. Es ist nicht nur die älteste Straße Quitos, mit viel Kultur, einer schönen Atmosphäre und Traditionen, die verbunden sind mit dem leichtlebigen Leben in Quito. Sondern diese Straße bewahrt auch bis heute den Stil der 30er Jahre: Denn man hört Straßenmusiker spielen, man probiert einheimische Spezialitäten in den Restaurants und am Abend spaziert man durch die romantische Straße und schaut sich die alten Häuser an.
Wenn man mehr über Quito erfahren will, über seine Geschichte, die verschiedenen Kulturen und Epochen, sollte man in das Museo Nacional gehen. Das Museum bietet einen Einblick in die Geschichte des ganzen Landes. Es ist ein Irrgarten von Ausstellungsstücken und die verschiedenen Säle sind themenbezogen. So bietet zum Beispiel ein Saal, „La Sala de Oro“, viele Ausstellungsstücke aus purem Gold aus der Zeit vor der Kolonialisierung. Hier kommen Sie der Kultur und der Geschichte Quitos sehr nah.
die schönsten Plätze Quitos: Panecillo Ecuador

Blick auf den Panecillo

Weitere sehenswerte Plätze in Ecuadors Hauptstadt

Dies sind nur die für uns schönsten Plätze Quitos und nur einige wenige der sehenswerten Orte in der wunderschönen Großstadt. Andere Erlebnisse wären: Der Panecillo, die Jungfrau Quitos, die Basilica del Voto Nacional, von der man einen tollen Ausblick hat und die Calle García Moreno, die einen hinunter zur Plaza de la Independencia und zum Palacio del Gobierno bringt. Was sind für Sie persönlich die schönsten Orte Quitos?

Erkunden und erleben Sie die faszinierenden Facetten der wunderschönen Großstadt Quitos. Denn sie ist zudem ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Ecuador Reise.
Wenn Sie mehr über die World Travel Awards in diesem Jahr erfahren wollen, lesen Sie unsere Artikel World Travel Awards 2014 und Peru: Bald im Besitz mehrerer Auszeichnungen?. Auch über die World Travel Awards 2015 und 2017 halten wir Sie auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.