Reisetipps: Ein Tag in Bogotá

Reisetipps Bogota: Ein typischer Tag

Bogotá ist ein idealer Ausgangpunkt für eine Kolumbien Reise. Natürlich landen alle internationalen Flüge in der Hauptstadt – doch das ist nicht der Hauptgrund. Reisetipps Bogota gibt es zahlreiche: Einen zunehmend attraktiven Altstadtkern, ein toll kuratiertes Goldmuseum, Street-Art, Transmilenio (Metrobussystem) und der Hausberg Monserrate mit einem fantastischen Aussichtspunkt auf die etwa 8 Millionen Einwohner Metropole.

Wie könnte ein Tag in Bogotá aussehen? Wir stellen Ihnen einen beispielhaften Tag in der kolumbianischen Hauptstadt vor. Fällt Ihr Besuch auf einen Sonntag, können Sie an der Ciclovia teilnehmen. Um was es sich hierbei handelt, lesen Sie weiter unten.

Bogota am Vormittag (Montag – Samstag)

Sie haben sich in Ihrem Hotel gefrühstückt und starten gestärkt in den Tag. Am Vormittag sollten Sie einen Ausflug zum Berg Monserrate (3.150 m) unternehmen. Es gibt drei Möglichkeiten auf den Berg zu gelangen: Sie fahren bequem mit der Seilbahn oder einer Art Zahnradbahn hoch hinauf. Sportliche erklimmen den Weg zu Fuß. Oben angekommen können Sie einen imposanten Blick auf die Haupstadt Bogota „genießen“. Das Wetter kann hier schnell wechseln. In Bogota kann es passieren, dass Sie alle Jahreszeiten an einem einzigen Tag durchleben. Am Nachmittag ist die Wolkenbildung bereits fortgeschritten und die Sicht auf die Anden-Metropole ist eingeschränkt. Im Stadtzentrum selbst leben etwa 6 Millionen Menschen, die gesamte Metropolregion zählt um die 8 Millionen Einwohner. Ein idealer Punkt, um sich die Ausmaße der Stadt vor Augen zu führen.

Reisetipps Bogota - Ciclovia

Bogota am Vormittag (Sonntag)

Immer Sonntags findet in Bogota ein kleines Volksfest statt, die sogenannte Ciclovia. Dann sind die Straßen im Stadtzentrum von Bogota, aber auch in Cali und Medellin, von 7 Uhr bis 14 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Läufer, Fahrradfahrer, Skater und Longboarder nutzen die Straßen ohne lästigen Motenlärm und Abgase und können aktiv etwas für ihre Gesundheit tun. In den Parks werden auf Bühnen Aerobic-Kurse abgehalten. Flohmärkte und Straßenkünstler sorgen für eine ausgelassene Stimmung. Hier erhalten Sie einen authentischen Blick in das Leben der Bogotanos.

Reisetipps Bogota - La Candelaria

Reisetipp Bogota am Mittag/Nachmittag

Erkunden Sie die Altstadt. La Candelaria ist das touristische und historische Zentrum und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Gut erreichbar sind das Museo del Oro, das Botero Museum und das Centro Comercial Gabriel Garcia Marquez. Verwinkelte Gassen laden zum Schlendern ein und Street-Art Künstler zeigen die kreative Seite der Stadt. Je nachdem wie viel Hunger Sie haben, können Sie in La Candelaria einen typisch kolumbianischen Snack einnehmen, etwa Pan de Yuca (Brötchen aus Maniokmehl und Käse) oder eine Ajiaco (kolumbianische Suppe mit Mais, verschiedene Kartoffelsorten und Hühnchen). Der Plaza de Bolivar ist ebenfalls um die Ecke und diverse Kirchen und Museen bieten Kulturtouristen ein abwechslungsreiches Angebot.

Bogota-Plaza-klein

Bogota am Abend

Wenn Sie Ihre Füße noch tragen können und wollen, sollten Sie sich einmal im Salsa tanzen probieren. Die „Hauptstadt des Salsa“ ist zwar Cali, aber Bogota eignet sich ebenso gut, um einen Schnupperkurs zu „riskieren“. Verbinden Sie ein ausgiebiges Abendessen in lockerer Atmosphäre mit der Möglichkeit sich für lateinamerikanische Tänze zu begeistern, zum Beispiel im Andrés Carne de Res. Das Restaurant ist bekannt für seine bunte Einrichtung, sehr gute Grillspezialitäten und tanzfreudigen Besucher.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start oder schönen Abschluss Ihrer Kolumbien Reise – weitere Reisetipps Bogota und Kolumbien erhalten Sie von uns persönlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.